KULINARIK
Kind Koch

Kürbis-Tajine mit Esskastanien

von

Kürbis-Tajine mit Esskastanien
Foto: Photocuisine_ Radvaner / Jan Thorbecke Verlag

Die kalte Jahreszeit ist die Hochsaison der Ofengerichte, die nicht nur die Stube, sondern zudem Körper und Seele wunderbar wärmen. Wenig Aufwand erfordern eine Kürbis-Tajine mit Esskastanien. Die Maroni bieten neben dem sämigen Genuss reichlich Mineralstoffe und einen entzündungshemmenden sowie schleimlösenden Effekt.

ZUTATEN

  • 40 g Butter (+ ein wenig zum Einfetten)
  • 3 Esslöffel Ahornsirup
  • 1 Zimtstange
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 2 Gewürznelken
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 400 g Kürbisfruchtfleisch
  • 1 EL gehackte Korianderblättchen (nach Belieben)
  • 300 g vorgekochte Esskastanien
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

ZUBEREITUNG

  • Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  • Eine Tajine oder eine andere feuerfeste Form einfetten.
  • Die Butter mit dem Ahornsirup und den Gewürzen in einen kleinen Topf geben und langsam unter Rühren erwärmen, dann mit der Brühe auffüllen.
  • Den Kürbis schälen und entkernen, das Fruchtfleisch in 3 cm große Würfel schneiden.
  • Die Kürbiswürfel in der Form verteilen und die Zimtstange aus der Brühe dazwischenlegen. Gleichmäßig mit der Butter-Sirup- Brühe übergießen, salzen und pfeffern. Mit einem Deckel oder Alufolie verschließen und 10 Minuten im Ofen backen.
  • Die Tajine aus dem Ofen holen und die Esskastanien hinzugeben. Vorsichtig rühren, sodass alles gut mit Brühe umhüllt ist, und noch einmal 10 bis 15 Minuten backen, bis der Kürbis gerade beginnt, weich zu werden. Gegen Ende der Backzeit eventuell den Deckel entfernen, damit die Flüssigkeit sirupartig andickt. Zuletzt abschmecken, mit gehackten Korianderblättchen bestreuen und in der Ofenform servieren.

Kürbis - Herzhaft und süß
Photocuisine_- Radvaner
Jan Thorbecke Verlag

Zurück