Beziehung
Baby glücklich

Kindergeld NEU ab 1. März 2017

von

PantherMedia/Katy Spichal
Foto: PantherMedia/Katy Spichal

Seit März 2017 ist alles anders und einfacher mit dem Kindergeld NEU. Seitdem brauchen Eltern nicht mehr zwischen mehreren Pauschalvarianten zu wählen, sondern können die Dauer ihrer Babypause zwischen 12 und 28 Monaten selbst flexibel festlegen. Das Kindergeld beträgt für alle Eltern pauschal Euro 15.449.- und wird monatlich ausgezahlt. Das einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld bleibt aber bestehen.

Verlängerte Bezugsdauer und Partnerschaftsbonus

  • Gehen beide Elternteile in Babypause kann die Bezugsdauer auf maximal 35 Monate ausgedehnt werden.
  • Teilen sich die Eltern diese Zeit 50:50 oder zumindest 60:40 kommt noch ein Tausender als Partnerschaftsbonus dazu! Diesen Bonus erhalten auch Bezieher des einkommensabhängigen Kinderbetreuungsgelds.
  • Für Alleinerziehende kann die Bezugsdauer in Härtefällen um drei Monate verlängert werden.

Zuverdienstgrenzen

  • Wer Kinderbetreuungsgeld bezieht darf trotzdem arbeiten und Geld verdienen. Die Zuverdienstgrenze beim Kindergeld NEU liegt bei maximal 60% des letzten Einkommens und wird immer auf das ganze Jahr gerechnet.
  • Beim einkommensabhängigen Kinderbetreuungsgeld liegt die Grenze bei Euro 6.800.- pro Jahr.

Papamonat und gleichzeitiger Bezug von Kinderbetreuungsgeld

  • Direkt nach der Geburt können Väter zwischen 28 und 31 Tagen zu Hause bleiben und bekommen dafür Euro 700.- bei voller Kranken- und Pensionsversicherung. Ein Kündigungsschutz während dieser Zeit besteht allerdings nicht. Außerdem ist es möglich, dass beide Elternteile einen Monat parallel Kinderbetreuungsgeld beziehen, zum Beispiel beim Betreuungsübergang von einem auf den anderen Elternteil.

Mehr Infos: www.bmfj.gv.at

Zurück