NEWS + AKTUELLES
 Baby
 Familie & Kidz
 Lifestyle
LESEN + SPIELEN
 Kidz
 Erwachsene
SERVICETIPPS
 Serviceinfos für Sie
 Basteltipps
 Rezepte
 Produktrückrufe
FREIZEIT + URLAUB
 Veranstaltungstipps
 Neuigkeiten
 Feste feiern
 all4family - Das Magazin
Unsere Gewinner
 Unsere Gewinner
KOOPERATIONSPARTNER
 Kooperationspartner
DIE AKTUELLE AUSGABE

all4family 02/17

Jetzt abonnieren !

ARCHIV
 Archiv
 Unsere Gewinner
Kidz:
Reparaturrückruf wegen Strangulierungsgefahr:
IKEA ruft SMILA Wandlampen zurück!
ikea logo 1

IKEA drängt alle Kunden, die eine IKEA SMILA Wandlampe haben, sofort zu prüfen, ob die Lampe und das Kabel außer Reichweite von Kindern und sicher an der Wand befestigt sind. Das gilt insbesondere für Lampen in der Nähe von Gitterbetten und Gehschulen. Lose Kabel von Wandlampen können ein Strangulationsrisiko für Babys und kleine Kinder darstellen. IKEA ist ein tragischer Fall bekannt, wonach ein Baby in einem Gitterbett gestorben ist, nachdem es sich im Kabel einer SMILA Wandlampe verheddert hatte.


© IKEA

Wir bitten unsere Kunden, den Rückkaufschalter ihres Einrichtungshauses oder unser Contact Center unter der Nummer 0800 081 061 zu kontaktieren. Sie bekommen dort ein Gratis-Reparaturkit, das ein Warnetikett, Sicherheitsinstruktionen und selbstklebende Befestigungen enthält, um das Lampenkabel sicher an der Wand zu halten. IKEA möchte die Kunden daran erinnern, dass jedes Produkt mit Kabeln oder Schnüren (z.b. Rollos) ein solches Strangulierungsrisiko darstellt. Zugängliche Kabel sollten immer außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern sein.


© IKEA

IKEA entschuldigt sich für entstandene Unannehmlichkeiten.

Weitere Infos zu den Modellen und der Rückholaktion finden Sie unter: www.ikea.at


  letztes Update am 07.01.2014

 [zurück]


Artikel versenden   Drucken   
SUCHE:
  go >>

WERBUNG  

WERBUNG  

WERBUNG