NEWS + AKTUELLES
 Baby
 Familie & Kidz
 Lifestyle
LESEN + SPIELEN
 Kidz
 Erwachsene
SERVICETIPPS
 Serviceinfos für Sie
 Basteltipps
 Rezepte
 Produktrückrufe
FREIZEIT + URLAUB
 Veranstaltungstipps
 Neuigkeiten
 Feste feiern
 all4family - Das Magazin
Unsere Gewinner
 Unsere Gewinner
KOOPERATIONSPARTNER
 Kooperationspartner
DIE AKTUELLE AUSGABE

all4family 02/17

Jetzt abonnieren !

ARCHIV
 Archiv
 Unsere Gewinner
Kidz:
„Kinder laufen für Kinder“
erläuft € 35.750 für eine gute Sache !
laufen - okt11
© www.kinder-laufen-fuer-kinder.at

SOS-Kinderdorf Hinterbrühl öffnet seine Tore für die Finalveranstaltung der österreichweiten Spenden- und Schulaktion

Das Schuljahr 2010/2011 war für die Aktion „Kinder laufen für Kinder“ zugunsten SOS-Kinderdorf Österreich und der Hilfsorganisation AMREF Austria ein voller Erfolg: Rund 1.600 Schulkinder zwischen 6 und 14 Jahren aus 18 Schulen schlossen sich der guten Sache an und liefen phantastische 12.000 Kilometer, um dabei mehr als 35.700 Euro für Altersgenossen zu sammeln, denen damit in schwierigen Lebenssituationen geholfen wird. Zum erfolgreichen Abschluss des zweiten Aktionsjahres – und gleichzeitig als Auftakt für das neue Schuljahr der Schulaktion – fand am Freitag, den 7. Oktober, im SOS-Kinderdorf Hinterbrühl ein Fest statt, bei dem Sandra Pires, die neue Botschafterin von „Kinder laufen für Kinder“, gemeinsam mit Barbara Blohberger, Pressesprecherin bei Kraft Foods Österreich, den Spendenscheck symbolisch an SOS-Kinderdorf und AMREF überreichte.

„Gemeinsam feiern im SOS-Kinderdorf“
Repräsentativ für die vielen Schülerinnen und Schüler in Österreich, die sich bereits für Kinder in Not engagiert haben, aber auch für jene, die in den kommenden Monaten Gutes tun werden, fand sich die Hermann Gmeiner Schule im SOS-Kinderdorf in Hinterbrühl ein. Gemeinsam mit Sängerin Sandra Pires, die als Botschafterin für 2011/2012 die Vorjahres-Patin Kate Allen ablöst, feierten sie den Abschluss des vergangenen, erfolgreichen Schuljahres und läuteten gleichzeitig die neue Laufsaison ein. Pires liegt das Projekt besonders am Herzen: „Als Mutter einer Tochter unterstütze ich ‚Kinder laufen für Kinder‘ selbstverständlich zu 100 Prozent. Mir liegt sehr viel daran, dass benachteiligten Kindern in schwierigen Lebenssituationen geholfen werden kann und ich war sofort begeistert, das Projekt als Botschafterin begleiten zu dürfen“.


© www.kinder-laufen-fuer-kinder.at

Auch wenn Laufen an diesem Tag aufgrund des starken Regens leider nicht möglich war, konnten sich die Kinder an den verschiedensten Spielständen mit Aktivitäten wie Dosenwerfen oder Milchkannen-zielschießen austoben und mit einer gesunden Jause stärken. Krönender Abschluss des Festes war die Übergabe der im vergangenen Schuljahr erlaufenen Spendengelder in der Höhe von 35.750 Euro an Martin Wiener, den Dorfleiter des SOS-Kinderdorfs Hinterbrühl, sowie AMREF-Geschäftsführer Egmont Kap-herr, die sich im Namen der vielen Kinder, denen mit diesem Geld geholfen werden kann, bei den Teilnehmern von „Kinder laufen für Kinder“ bedankten.

Eine Aktion mit Zukunft
In den kommenden zwölf Monaten sind interessierte und motivierte Schulen bereits zum dritten Mal eingeladen, ihren individuellen Lauf für die Aktion ‚Kinder laufen für Kinder‘ zu veranstalten. Als Förderer der ersten Stunde ist Kraft Foods auch weiterhin an der Unterstützung der integrativen Hilfsaktion beteiligt. Das Unternehmen ist dabei nicht nur größter finanzieller Partner, sondern sticht auch durch das Engagement seiner Mitarbeiter hervor. So tauschten beim Abschlusslauf in Hinterbrühl einige von ihnen im Rahmen der weltweiten, sozialen Aktionswoche von Kraft Foods, der „Delicious Difference Week“, Schreibtisch gegen Spielstation und unterstützten die fleißigen Schüler tatkräftig.

Die Läufe werden von Schulen eigenverantwortlich geplant und veranstaltet. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, so war ein Highlight des vergangenen Jahres der erste Benefizlanglauf der Sporthauptschule Altenmarkt. Teilnehmende Schüler suchen zuvor Paten bzw. Sponsoren und vereinbaren einen Spendenbetrag für die zu laufenden Kilometer. Mit dem Geld werden benachteiligte Kinder unterstützt. Zugleich fördert das Projekt die soziale Verantwortung. Alle Schularten sind zur Teilnahme eingeladen, das Thema Integration steht im Vordergrund – verbunden mit den positiven Auswirkungen der körperlichen Betüchtigung sind das eine Menge guter Gründe, um im wahrsten Sinne des Wortes „etwas zu bewegen“.

Weitere Auskünfte und Informationen unter
www.kinder-laufen-fuer-kinder.at.


  letztes Update am 08.11.2011

 [zurück]


Artikel versenden   Drucken   
SUCHE:
  go >>

WERBUNG  

WERBUNG