NEWS + AKTUELLES
 Baby
 Familie & Kidz
 Lifestyle
LESEN + SPIELEN
 Kidz
 Erwachsene
SERVICETIPPS
 Serviceinfos für Sie
 Basteltipps
 Rezepte
 Produktrückrufe
FREIZEIT + URLAUB
 Veranstaltungstipps
 Neuigkeiten
 Feste feiern
 all4family - Das Magazin
Unsere Gewinner
 Unsere Gewinner
KOOPERATIONSPARTNER
 Kooperationspartner
DIE AKTUELLE AUSGABE

all4family 02/17

Jetzt abonnieren !

ARCHIV
 Archiv
 Unsere Gewinner
Kidz:
Kinder fördern
Tipps zum richtigen Lernen im Sommer
Lernen im Sommer
© Brebca - Fotolia.com

Endlich Sommer, endlich Ferien – jetzt ist einmal Freizeit und süßes Nichtstun angesagt. Doch was bedeutet die lange Lernpause für das schulische Fortkommen der Kinder? Lernen in den Ferien, ja oder nein? – Eine Frage, die viele Eltern beschäftigt. Die Antwort lautet: Gewusst wie, ist Lernen in den Ferien sinnvoll und wichtig, denn gerade in Entspannungsphasen können Kinder das Gelernte besonders gut verarbeiten. Der G&G Verlag, Österreichs führender Verlag für Kinderbücher, Lernhilfen und Erstlesebücher, bietet Lernhilfen an, die Spaß machen und fördern; verfasst von erfahrenen VolksschullehrerInnen für die jeweilige Schulstufe.
Harris Cooper von der Universität von Missouri in Columbia kam schon 1996 zu einem eindeutigen Ergebnis. Er analysierte in einer umfassenden Metastudie 39 wissenschaftliche Untersuchungen über die Wirkung von Sommerferien auf Schüler. Dabei zeigte sich, dass sowohl die mathematischen Fähigkeiten als auch die Rechtschreibkompetenz unter der langen Pause litten. Bereits nach vier Wochen Sommerferien waren die Schüler auf dem Wissensstand des Frühjahrs gesunken. Der negative Effekt wurde von Jahrgang zu Jahrgang sogar größer - je älter die Schüler, desto stärker der Rückfall.

Wissen spielerisch auffrischen
Fazit: Fördern in den Ferien ist sinnvoll, allerdings mit Maß und Ziel, pädagogisch richtig – und so, dass es Spaß macht. „Als führender österreichischer Verlag für Lernhilfen haben wir uns sehr genau und gewissenhaft mit dem Thema auseinandergesetzt. Gemeinsam mit erfahrenen VolksschullehrerInnen haben wir unsere Ferienlernhilfereihe ‚Kinder fördern in den Ferien‘ entwickelt, mit denen auf spielerische Art und Weise der vergessene Lernstoff aus der jeweiligen Volksschulklasse aufgefrischt und vertieft wird. Die Lernhilfen sind voll mit lustigen Übungen, die zum Mitmachen einladen. Das selbstständige Arbeiten nach schriftlichen Aufträgen wird nebenbei trainiert“, so G&G Verlagsleiter Georg Glöckler.
Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse Volksschule können mit Suchrätseln und Schlangensätzen ihre Aufmerksamkeit schärfen oder mit spielerischen Übungen ihr Wissen in Deutsch und Mathematik festigen. „Uns ist es wichtig, die Kinder lustbetont zu fördern und zu fordern. Die Reihe ‚Kinder fördern in den Ferien‘ hilft, sich selbst zu bestätigen, Langeweile zu vertreiben und fit für das nächste Schuljahr zu werden. Die Ferienlernhilfen ermöglichen durch lustvolles Wiederholen des Lernstoffes einen gleitenden Übergang von der Freizeit in die Lernzeit. Gerade in Entspannungsphasen wie im Urlaub können Kinder Gelerntes besonders gut verarbeiten und speichern“, so Barbara Jeglitsch, Schulbuchexpertin beim G&G Verlag.
Für SchülerInnen von AHS, Neue Mittelschulen oder Hauptschulen empfiehlt sich die Reihe „Aufsteigen“ – gut strukturierte und einfach aufgebaut Lernhilfen für die Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik, Latein und Französisch in allen Klassen. Eltern müssen sich nicht mehr mühsam Übungen für ihre Kinder überlegen, denn in jedem Übungsbuch liegen Schulstufen- und lehrplangerechte Übungen vor.

Fünf Tipps zum Lernen in den Ferien
Das Auffrischen von Lernstoff verpatzt die Ferien noch lange nicht. Mit den richtigen Tipps der PädagogInnen des G&G Verlages, können Üben und Freizeitspaß in den Ferien ideal kombiniert werden und der Familienfrieden bleibt erhalten:
1. Besprechen Sie zu Schulschluss mit den LehrerInnen, was geübt werden sollte! 
2. Starten Sie mit den Übungen erst ab der 2. Ferienhälfte!
3. Binden Sie Ihr Kind in die Planung ein!
4. Lassen Sie Ihr Kind nicht länger als 1/2 bis 1 Stunde üben!
5. Den Lernstoff der vergangenen Klasse wiederholen, nicht „vorlernen“!

www.ggverlag.at


  letztes Update am 07.07.2011

 [zurück]


Artikel versenden   Drucken   
SUCHE:
  go >>

WERBUNG  

WERBUNG  

WERBUNG