NEWS + AKTUELLES
 Baby
 Familie & Kidz
 Lifestyle
LESEN + SPIELEN
 Kidz
 Erwachsene
SERVICETIPPS
 Serviceinfos für Sie
 Basteltipps
 Rezepte
 Produktrückrufe
FREIZEIT + URLAUB
 Veranstaltungstipps
 Neuigkeiten
 Feste feiern
 all4family - Das Magazin
Unsere Gewinner
 Unsere Gewinner
KOOPERATIONSPARTNER
 Kooperationspartner
DIE AKTUELLE AUSGABE

all4family 03/17

Jetzt abonnieren !

ARCHIV
 Archiv
 Unsere Gewinner
Erwachsene:
Caritas-Kampagne:
Haus für Mütter und Kinder in Not
moldau
Michael Landau (Caritas-Direktor) und Elisabeth Menasse (ZOOM Direktorin) mit SchülerInnen der VS Zinckgasse. © Stefanie Steindl

Caritas-Kinderkampagne mit Untersttzung von Volksschulen: SchülerInnen bauen ein Haus für Mütter und Kinder in Not in Moldau 

Im Rahmen der Caritas-Kinderkampagne 2011 startet die youngCaritas gemeinsam mit dem ZOOM Kindermuseum eine Aktion an Wiener Volksschulen zugunsten von Kindern in Not. Die youngCaritas stellt den Schülerinnen und Schülern Bastelbögen zur Verfgung. Die Kinder bauen daraus ein Haus und bemalen und bekleben es nach ihren Vorstellungen. Die fertigen Huser werden bei einer Kunst-Ausstellung in der Schule präsentiert, versteigert oder verkauft. Der Erlös der Aktion kommt dem Mutter-Kind-Haus in der Republik Moldau zugute, das die Caritas Erzdiözese Wien in der Hauptstadt Chisinau errichtet. Auf Wunsch kommen MitarbeiterInnen der youngCaritas in den Unterricht, um den Kindern Wissen über die Situation der Menschen in der Republik Moldau zu vermitteln. "Es ist schön zu sehen, wenn sich Kinder für andere Kinder einsetzen. Die Aktion macht für sie erlebbar, wie wichtig gemeinsames soziales Engagement ist", betont Caritasdirektor Michael Landau das Engagement der Kleinen. ZOOM Direktorin Elisabeth Menasse-Wiesbauer freut sich ber die Kooperation: "Die Kampagne geht von den Fähigkeiten und Möglichkeiten der Kinder aus und zeigt ihnen, dass nicht nur Erwachsene helfen können, sondern dass sie selbst etwas beitragen und verändern können."

Die Republik Moldau hält einen traurigen Rekord: sie gilt als das ärmste Land Europas. Lauf offiziellen Schätzungen leben rund 80 Prozent der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze. Der durchschnittliche Mindestlohn liegt bei 102 Euro, damit wird der notwendige Lebensbedarf kaum gedeckt. Die Lebensbedingungen sind von hoher Arbeitslosigkeit und dem Fehlen von umfassender sozialer Absicherung geprägt. Eine Vielzahl der Menschen verlässt das Land, wenn sich ihnen die Möglichkeit bietet. Die Caritas hilft in ganz Moldau, vor allem durch Projekte für junge Frauen, Familien und Kinder, die sonst keine Zukunftsperspektive hätten. Caritasdirektor Michael Landau: "Entsprechend unseres Prinzips, in erster Linie dort zu helfen, wo die Hilfe besonders nötig ist, hat sich die Caritas Erzdiözese Wien in den letzten Jahren verstärkt in der Republik Modau eingesetzt. Neben der konkreten Hilfe geht es uns vor allem um die Aussicht auf eine bessere Zukunft. Es ist bedrückend, wenn Kinder in Not leiden. Wir wollen ein Zeichen der Hoffnung setzen, Hoffnung, die vor allem für die Kinder überlebenswichtig ist."


Michael Landau (Caritas-Direktor) und Elisabeth Menasse (ZOOM Direktorin) mit SchülerInnen der VS Zinckgasse. 
© Stefanie Steindl

Ein Haus für Mütter und Kinder
Das Mutter-Kind-Haus in Chisinau, der Hauptstadt der Republik Moldau, befindet sich derzeit noch im Rohbau. Die Eröffnung ist für September 2011 geplant. Im Haus werden 23 Mütter mit ihren Kindern ein Zuhause finden. Weiters wird es dort eine Beratungsstelle geben, die Mütter in Erziehungsfragen und in der Bewältigung ihres Alltags unterstützen soll. Die Frauen leiden an bitterer Armut und haben nicht genügend Geld für Kleidung, Heizen und Essen. Viele von ihnen finden keinen Rückhalt in der Familie oder sie müssen ihre Kinder ohne Partner groß ziehen. Bislang gibt es in Moldau kaum Hilfsangebote für Mütter und Kinder. Noch heuer im Herbst sollen die ersten Mütter mit ihren Kindern einziehen. Es fehlen noch Installationen, Böden, Wände und Einrichtung. Für die Fertigstellung des Hauses werden noch rund 200.000 Euro benötigt.

Caritas Spendenkonto:
RBI 40 40 50 050, BLZ 31 000
Kennwort: "Mutter-Kind-Haus Chisinau" 

Weitere Infos auch unter: www.kindermuseum.at


  letztes Update am 07.03.2011

 [zurück]


Artikel versenden   Drucken   
SUCHE:
  go >>

WERBUNG  

WERBUNG