NEWS + AKTUELLES
 Baby
 Familie & Kidz
 Lifestyle
LESEN + SPIELEN
 Kidz
 Erwachsene
SERVICETIPPS
 Serviceinfos für Sie
 Basteltipps
 Rezepte
 Produktrückrufe
FREIZEIT + URLAUB
 Veranstaltungstipps
 Neuigkeiten
 Feste feiern
 all4family - Das Magazin
Unsere Gewinner
 Unsere Gewinner
KOOPERATIONSPARTNER
 Kooperationspartner
DIE AKTUELLE AUSGABE

all4family 02/17

Jetzt abonnieren !

ARCHIV
 Archiv
 Unsere Gewinner
Erwachsene:
Jugend Eine Welt:
Das war der "Tag der Straßenkinder 2011"
Jugend Eine Welt
Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Lech verkauften Snacks zu Gunsten von Don Bosco Straßenkinderprojekten. © Jugend Eine Welt

Jugend Eine Welt freut sich über viele tolle Aktionen in ganz Österreich zu Gunsten von Straßenkindern in der ganzen Welt.

Am 31. Jänner 2011 beging Jugend Eine Welt den „Tag der Straßenkinder“. „An diesem Tag der Straßenkinder rufen wir Schulklassen, Jungschargruppen und Pfarren dazu auf sich mit dem Leben der Straßenkinder auseinanderzusetzen“, erklärt Reinhard Heiserer, Geschäftsführer von Jugend Eine Welt. Weltweit leben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO 33 Millionen Kinder und Jugendliche auf der Straße, die UNICEF spricht sogar von 100 Millionen. Beispielsweise Armut und  Krieg zwingen viele junge Menschen zu einem Leben auf der Straße. Eltern haben nicht genug Geld um ihre Kinder zu ernähren, ehemalige Kindersoldaten, wie in Sierra Leone und Liberia, wurden aus ihren Familien gerissen und entwurzelt oder HIV/ AIDS hat die Kinder und Jugendlichen zu Waisen gemacht. Jugend Eine Welt hilft diesen Kindern und Jugendlichen gemeinsamen mit den Salesianern Don Boscos und den Don Bosco Schwestern.

Österreichweit Solidaritätsaktionen für Straßenkinder
In ganz Österreich nahmen junge Menschen den „Tag der Straßenkinder“ zum Anlass, um durch Aktionen auf die Lebensumstände von Straßenkindern hinzuweisen und Spenden für Don Bosco Hilfsprojekte zu sammeln. So organisierten Schülerinnen der BHAK Zwettl im Rahmen ihres Maturaprojektes „Jugend Eine Welt – Bildung überwindet Armut“ am 28. Jänner ein Konzert zu Gunsten von Straßenkinderprojekten in Indien. Die Band „Zwettl3 a tribute to Austria3“ und "GYMlife" als Vorband begeisterten das Publikum mit toller Musik.

Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse der Hauptschule Lech informierten an einem Infostand Passantinnen und Passanten über das Leben von Straßenkindern und sammelten durch einen Snackverkauf Geld für Don Boscos Hilfsprojekte.


Mit einer Schuhputzaktion machten engagierte junge Menschen Passantinnen und Passanten in der Mariahilfer Straße auf die Situation von Straßenkindern weltweit aufmerksam. © Jugend Eine Welt

Für erstaunte Gesichter bei den Passantinnen und Passanten in der Mariahilfer Straße sorgten engagierte junge Menschen am 29. Jänner 2011. Um auf den Tag der Straßenkinder hinzuweisen starteten sie eine Schuhputzaktion.

Promintente Unterstützung erhielt der „Tag der Straßenkinder“ dieses Jahr vom Wiener Weihbischof Franz Scharl. Gemeinsam mit Reinhard Heiserer putzte er vor der Universität Wien Passanten die Schuhe. Eine Arbeit die weltweit Millionen Kinder verrichten, um etwas Geld für Essen oder ihre Familie zu verdienen. „Die Situation von Millionen Kindern auf der Welt ist mehr als dramatisch. Das darf niemandem von uns egal sein. Deshalb unterstütze ich Jugend Eine Welt und setze am Tag der Straßenkinder ein Zeichen der Solidarität“, erklärt Weibischof Scharl.

Begeistert über die Unterstützung für Don Bosco Hilfsprojekte zeigt sich Reinhard Heiserer: „Es ist schön zu sehen, dass sich Menschen in Österreich für Straßenkinder weltweit einsetzen. Es gab dieses Jahr wieder viele außergewöhnliche Aktionen in ganz Österreich. Ich möchte mich bei allen für ihr tolles Engagement und ihren Einsatz bedanken.“


„Schuhputzaktion „Mariahilfer Straße“ © Jugend Eine Welt

Jugend Eine Welt
Jugend Eine Welt ist ein internationales Hilfswerk und wurde 1997 als Verein gegründet. Der Zweck der unabhängigen Nicht-Regierungs-Organisation liegt in internationaler Jugendhilfe sowie nachhaltiger Entwicklungszusammenarbeit. Unter dem Leitgedanken „Bildung überwindet Armut“ unterstützt Jugend Eine Welt Schulen, Straßenkinder-Programme und Bildungszentren in Asien, Afrika und Lateinamerika. ProjektpartnerInnen sind dabei die Salesianer Don Boscos und die Don Bosco Schwestern, die über langjährige Erfahrung und Expertise vor Ort verfügen.


Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.jugendeinewelt.at


  letztes Update am 28.02.2011

 [zurück]


Artikel versenden   Drucken   
SUCHE:
  go >>

WERBUNG  

WERBUNG  

WERBUNG